index_1
index_2
index_3
index_4
index_5
index_6
index_7
0.28047464940669
7500
500

Einzel

01.05.2018

Pressekonferenz der OIV vom 24. April 2018: Entwicklungen und Trends

 

OIV-Generaldirektor Jean-Marie Aurand erteilte am 24. April am Sitz der OIV in Paris Informationen über das Produktionspotential im Weinbau, die Weinerzeugung sowie über die Marktlage und den internationalen Handel 2017.

  

  • Die weltweite Rebfläche, die sich 2017 auf 7,6 Millionen ha beläuft, scheint sich zu stabilisieren.
  • 2017 wurden 250 Millionen Hektoliter Wein erzeugt; eine historisch geringe Produktion, die gegenüber dem Vorjahr um 8,6 % zurückging, was hauptsächlich auf ungünstige Witterungsbedingungen in der EU zurückzuführen ist (-14,6 % gegenüber 2016).
  • Der Weinkonsum beläuft sich 2017 auf 243 Millionen Hektoliter. Er hat sich seit der Wirtschaftskrise 2008 beinahe stabilisiert und zeigt seit 3 Jahren eine positive Entwicklung.
  • Welthandel mit Wein: sehr positive Bilanz sowohl für das Handelsvolumen (108 Millionen Hektoliter, +3,4 % gegenüber 2016) als auch für den Handelswert (30 Milliarden Euro, +4,8 % gegenüber 2016).

 

Links zu:

 
TYPO3 Agentur